Tanzclub Oldenburg
Eintrittskarte_muster_neu

Warum?

Wo?

Wann?

In welcher Tanzschule, Tanzclub oder Sportverein könnt Ihr einen bestimmten Tanz in Oldenburg und Umgebung lernen?

SIE sucht einen Tanzpartner

ER sucht eine Tanzpartnerin

Was ist neu?

Elegant klein alte T
tanzpaar12klein02 TP Börse
mit Radio Tanz Marathon1

Turniere

Tips und Tricks

Werdegang

Pressestimmen

Twist

 

Der Twist war ein in den frühen 1960er Jahren populärer Rock 'n' Roll-Tanz. Es war der erste bekannte Rock 'n' Roll-Tanz, bei dem sich die tanzenden Paare beim Tanzen nicht berührten.

Mr. Bendels machte den Tanz populär. Einer seiner Mitarbeiter erklärte den Twist so: „Es ist wie das Austreten einer Zigarette mit zwei Füßen bei gleichzeitigem Abrubbeln des Rückens mit einem Handtuch - zum Takt der Musik.“

Erfunden hatte den Twist der schwarze Rhythm&Blues-Musiker Hank Ballard. Der erste Twist erschien unter dem Titel "The Twist" im März 1959 als B-Seite der Single "Teardrops On Your Letter" auf dem Label King.

Populär wurde er in der New Yorker Bar "Peppermint Lounge", wo die bessere Gesellschaft den Twist als Gesellschaftstanz entdeckte. Dort wurde er von weißen Amerikanern mit italienischen Wurzeln gespielt, bekannt wurde die Band Joey Dee & The Starliters. Deren Aufstieg schilderte 1961 der Musikfilm "Hey Let's Twist" (Regie: Greg Gerrison). Den kommerziellen Erfolg hatte Chubby Checker mit seiner nur geringfügig geänderten Version des ursprünglichen Titels von Hank Ballard und zahlreichen anderen Twist-Platten ("Let's Twist Again").

Der Twist galt vielen Zeitgenossen als Skandal. In Deutschland bezeichneten ihn Kritiker als "Sexualtrauma". Die schiebenden Bewegungen der Hüften wurden als unschicklich empfunden. Orthopäden warnten vor Knieverletzungen und Wirbelsäulenschäden. Der Twist wurde dennoch einer der erfolgreichsten Modetänze. Es erschienen Twist-Schallplatten mit deutschen Texten, gesungen u.a. von Caterina Valente & Silvio Francesco der "Peppermint Twist". Auch in der DDR konnten Twist-Platten aufgenommen werden, Manfred Krug spielte den "Twist in der Nacht" (1963), Susi Schuster sang den "Jodel-Twist" (1963) und "Die Amigos" (nicht identisch mit der volkstümlichen Gruppe Die Amigos) sangen "Oho, Susann" [1963].

Demo

zurück zur Übersicht

 

Impressum

Presse

Links

Counter Website